Download Veranstaltungskalender Veranstaltungsorte Künstler & Ensembles

Videos
einzelne Stücke und kurze Konzerte
Unser digitales Programm
musik&literatur, Kultursommer, Adventsprogramme, Neujahrskonzert
KulturFunke* und immer wieder neue Musik- und Literaturvideos
Datenschutzerklärung

 Hier finden Sie alle Veranstaltungen unserer Ensembles, Einzelveranstaltungen und Konzertreihen. Informationen zu den Ensembles und den Veranstaltungsorten
finden Sie über den Link unter den jeweiligen Fotos. Unseren aktuellen Veranstaltungskalender gibt es auch als PDF-Datei zum downloaden, lesen und ausdrucken.

Mai 2024


Gut Ludwigsburg
   

Mo. 20.5.2024, 17 Uhr, Festsaal, Schloss Ludwigsburg bei Waabs
 
Operette sich wer kann!

Das trio con brio und Lidwina Wurth nehmen Sie mit in die Oper. Viel Musik, amüsante Fragen und unterhaltsame Geschichten stehen auf dem Programm: Warum singen alle immer durcheinander? Wie macht man schlechtes Wetter im Theater? Ist eine Hosenrolle ein aufgewickeltes Kleidungsstück? Braucht man eigentlich unbedingt so viele Musiker? Verstehen Sie eigentlich, was in der Oper gesungen wird? Gebannt verfolgen Sie das Bühnengeschehen während die Musiker immer vor der Bühne in einem tiefen Graben versteckt werden. Bei uns ist alles anders. Dafür bekommen die Hörer spannende Einblicke in die Welt hinter den Kulissen. Musik aus Rheingold, Siegfried, Der Barbier von Sevilla, Rigoletto, Nabucco, Don Giovanni, La Cenerentola, Der Freischütz und Carmen. Inessa Tsepkova – Klavier, Anna Silke Reichwein – Violoncello, Martin Karl-Wagner – Flöte und als Solistin mit verschiedenen Aufgaben Lidwina Wurth – (Moderation, Tanz, Percussion, Handpuppen und Gesang).



Lidwina Wurth



Sa. 25.5.2024, 17 Uhr, St. Thomaskirche, Rudolf-Groth-Straße 19, 23566 Lübeck

Operette sich wer kann!

Das trio con brio und Lidwina Wurth nehmen Sie mit in die Oper. Viel Musik, amüsante Fragen und unterhaltsame Geschichten stehen auf dem Programm: Warum singen alle immer durcheinander? Wie macht man schlechtes Wetter im Theater? Ist eine Hosenrolle ein aufgewickeltes Kleidungsstück? Braucht man eigentlich unbedingt so viele Musiker? Verstehen Sie eigentlich, was in der Oper gesungen wird? Gebannt verfolgen Sie das Bühnengeschehen während die Musiker immer vor der Bühne in einem tiefen Graben versteckt werden. Bei uns ist alles anders. Dafür bekommen die Hörer spannende Einblicke in die Welt hinter den Kulissen. Musik aus Rheingold, Siegfried, Der Barbier von Sevilla, Rigoletto, Nabucco, Don Giovanni, La Cenerentola, Der Freischütz und Carmen. Inessa Tsepkova – Klavier, Anna Silke Reichwein – Violoncello, Martin Karl-Wagner – Flöte und als Solistin mit verschiedenen Aufgaben Lidwina Wurth – (Moderation, Tanz, Percussion, Handpuppen und Gesang).



Lidwina Wurth



So. 26.5.2024,  17 Uhr, Schloss Hagen, Schlossstraße 16, 24253 Probsteierhagen

Davon geht die Welt nicht unter

Die Mezzosopranistin Lidwina Wurth singt Couplets und Chansons aus der Zeit des Grammophons. Mit ihren Kollegen von WAGNERS SALONENSEMBLE, Juliana Soproni – Violine, Martin Karl-Wagner – Bass und Thomas Goralczyk – Klavier, läßt sie die Zeit der Berliner Salons um 1900 aufleben, flaniert über die Boulevards der 20er und 30er Jahre und sinniert über die kleinen und leider auch größeren Probleme des menschlichen Daseins.

   


Lidwina Wurth


Kreismuseum Plön

Do. 30.5.2024, 19 Uhr,
Museum des Kreises Plön, Johannisstraße 1, 24306 Plön

Keine Sorge, wir machen das zum ersten Mal!


Die Berliner Sopranistin Andrea Chudak ist seit Jahren immer wieder gern in Schleswig-Holstein zu Gast. In ganz unterschiedlichen musikalischen Genres hat sie die Hörer begeistert, mit den verschiedensten Ensembles war sie zu hören. Von Klassik bis Swing, hochprofessionel und (fast) immer mit Humor. Dass auch der schlagfertigsten Künstlerin mal die Worte fehlen – ja wirklich! - hat sie natürlich auch erlebt. Nun schreibt sie diese Erlebnisse auf – so haben auch Sie etwas zu lachen. Begleitet von Martin Karl-Wagner – Flöte und Thomas Goralczyk – Klavier singt Sie aus ihrem vielfältigen Repertoire und liest selbst erlebte Anekdoten rund um den Konzertbetrieb aus ihrem Buch Keine Sorge, wir machen das zum ersten Mal! - das sollten Sie wirklich nicht verpassen.

Juni 2024



So. 2.6.2024,  19 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

Projekt MoonBach

Das Projekt MoonBach, präsentiert von Azadeh Maghsoodi und Andis Paegle verspricht eine fesselnde Fusion ausgewählter Kompositionen von J.S. Bach (1685-1750), „Dainas“ (lettischer Volkslieder) und persischer Melodien als kulturelle Wurzeln der beiden Musiker. Die leidenschaftliche Violine erzählt bezaubernde Geschichten von der Magie der dunklen Nacht und der Helligkeit des Mondes. Ihre Begleitung durch Fender Rhodes und Hohner Clavinet D6, die Tasteninstrumente der 70er Jahre mit wahrem Kultstatus, erinnert an den technologischen Fortschritt der Weltraumforschung und repräsentiert die Faszination des Duos für die moderne Mondkunde.
Eine durch nahtlose Übergänge zwischen den Stücken gekennzeichnete Konzertform lädt den Zuschauer zu einer klangvollen Reise durch den musikalischen Weltraum ein.


        


 


Herrenhaus Knoop

So. 9.6.2024,  17 Uhr, Herrenhaus Gut Knoop, Knooper Landstraße, 24161 Altenholz-Knoop

Lob der Liebe, Lob des Weines
Das fidele Blasquartett und Armin Diedrichsen

Liebe, Wein und Geld (letzteres soll aber heute nicht unser Thema sein) sind wohl die am häufigsten besungenen Themen in der Musik. Ein beliebte Opernstoff ist: Junger Mann ist verliebt und möchte sich, weil schüchtern, Mut antrinken, dazu fehlt das Geld. Wer nicht betroffen ist, kann sich dabei wunderbar amüsieren. Die vier Musiker des fidelen Blasquartetts spielen schwungvolle Melodien zum Thema. Als Gast ist Armin Diedrichsen dabei und bringt amüsante Kleinigkeiten, Texte und Trinklieder – von Voss bis Morgenstern. Vielleicht werden die Gäste, wie in den Rundgesängen der Voss-Zeit üblich, ja auch mal bei einem Refrain mit einstimmen. Also – nicht verpassen. Martin Karl-Wagner – Flöte, Kati Frölian – Klarinette, Hagen Sommerfeldt – Horn und Wolfgang Dobrinski – Fagott.

   



Mi. 12.6.2024,  19 Uhr,  (Einlass ab 18:30 Uhr) Openair in der alten Schlossgärtnerei Plön
Schlossgebiet 9a, Plön


Lob der Liebe, Lob des Weines
Das fidele Blasquartett und Armin Diedrichsen

Liebe, Wein und Geld (letzteres soll aber heute nicht unser Thema sein) sind wohl die am häufigsten besungenen Themen in der Musik. Ein beliebte Opernstoff ist: Junger Mann ist verliebt und möchte sich, weil schüchtern, Mut antrinken, dazu fehlt das Geld. Wer nicht betroffen ist, kann sich dabei wunderbar amüsieren. Die vier Musiker des fidelen Blasquartetts spielen schwungvolle Melodien zum Thema. Als Gast ist Armin Diedrichsen dabei und bringt amüsante Kleinigkeiten, Texte und Trinklieder – von Voss bis Morgenstern. Vielleicht werden die Gäste, wie in den Rundgesängen der Voss-Zeit üblich, ja auch mal bei einem Refrain mit einstimmen. Also – nicht verpassen. Martin Karl-Wagner – Flöte, Kati Frölian – Klarinette, Hagen Sommerfeldt – Horn und Wolfgang Dobrinski – Fagott.

   


Plöner Seerundfahrt
   

Do. 13.6.2024, Plön, Großer Plöner See, Abfahrt 19 Uhr

The Roaring Twenties - Die wilden Zwanziger

Nostalgische Musikdampferfahrt auf dem großen Plöner See auf der
MS Holsteinische Schweiz mit WAGNERS SALONQUARTETT.

Karten nur über Tourist Info Großer Plöner See, Tel: 04522 - 50950
   



Sa. 15.6.2024, 17 Uhr, St. Thomaskirche, Rudolf-Groth-Straße 19, 23566 Lübeck

150 Jahre DIE FLEDERMAUS

Neben dem Walzer An der schönen blauen Donau gehört die Operette Die Fledermaus zu den erfolgreichsten Werken des Wiener Walzerkönigs Johann Strauß. Uraufgeführt im April 1874 eroberte das Stück die Theaterbühnen auf der ganzen Welt und war die erste Operette, die in der Wiener Staatsoper aufgeführt wurde und damit die höchsten musikalischen Weihen erhielt. Die schwungvollen Melodien wurden aber vom Konponisten auch gleich für den Tanzsaal verwendet. Polka, Walzer und Quadrille machen es den tanzwütigen Hörern möglich auch heute noch beim Ball des Fürsten Orlowsky mit zu tanzen. WAGNERS SALONQUARTETT spielt diese Musikwerke und natürlich noch weiteres aus der damaligen Zeit.






So. 16.6.2024,  19 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck


Nymphs and Shepherds
Englische Barockmusik & Keltische Lieder aus Irland

Ob Nymphe oder Dame, die Art der Verführung bleibt die Gleiche! Mit diesem Thema beschäftigt sich Garden of Delights, indem es sich in der englischen Barockmusik mit Komponisten wie Purcell und Händel, sowie in keltischen Liedern und Instrumentalstücken aus Irland auf die Suche der Verführung der schönen Nymphen und reizenden Damen begibt und eine Verbindung zwischen diesen findet. Der Bezug wird durch Arien und Lieder sowie kurze Gedichte und Anekdoten hergestellt. Tim Stekkelies - Gesang wird von Daniell Fourie und Jenny Peters – Harfen/Virginal, Ulf Dressler – Lauten und Cornelia Bach - Violine begleitet. Weiter kommen auch Banjo, Whistles, Klavier und Shanti zum Einsatz.

 


Garden of Delights
   



Mi. 26.6.2024,  19 Uhr,  (Einlass ab 18:30 Uhr) Openair in der alten Schlossgärtnerei Plön
Schlossgebiet 9a, Plön

trio con brio – märchenhaft!

Märchen haben Komponisten immer wieder zu wunderbarer Musik inspiriert, von der Begleitmusik zu einer Lesung über Spielopern, Ballett bis zu Wagners viertägigem Operngiganten, dem Ring des Nibelungen.
Das Ensemble trio con brio hat eine Auswahl bekannter und weniger bekannter Melodien für dieses Programm bearbeitet und kammermusiktauglich gemacht. Es wird also nicht gesungen und getanzt, aber bei den Werken von Reinecke, Tschaikowski, Wagner, Humperdinck und vielen anderen wird Ihnen sicher nichts fehlen. Anna Silke Reichwein – Violoncello und Moderation, Inessa Tsepkova – Klavier und Martin Karl-Wagner – Flöte und Moderation.




trio con brio


So. 30.6.2024,  19 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck


Cello!Klasse!

Musikhochschule Lübeck ist auch in diesem Jahr zu Gast im Jagdschlösschen. Studierende der Violoncelloklasse von Prof. Ulf Tischbirek, einem renommierten Musiker und Pädagogen, stellen bedeutende Werke der Celloliteratur vor, vom Duo bis zum Cello-Ensemble. Freuen Sie sich auf ein facettenreiches Programm großer Werke bekannter Komponisten. Am Flügel begleitet werden die Musiker:innen vom dänischen Pianisten Mikkel Møller Sørensen.

Ein Konzert der Musikhochschule Lübeck in der Reihe WIR IN

Juli 2024



So. 7.7.2024,  18 Uhr,  (Einlass ab 17:30 Uhr) Openair in der alten Schlossgärtnerei Plön
Schlossgebiet 9a, Plön


Plöner Musiktag 2024
Das Musikfest im Garten

In diesem Jahr veranstaltet der Verein KulturOrtNord e.V. seinen 4. Plöner Musiktag. Wie in den vergangenen Jahren wird es ein buntes, kulturell weit gefächertes Programm geben. An vielen Orten im zauberhaften Ambiente der alten Schlossgärtnerei ist Musik zu hören, Pausen für den Genuss des gastronomischen Angebotes gibt es natürlich auch. Viele Musiker werden dabei sein, von fidelen Blasquartett, dem Ensemble  Garden of Delights, der mobilen Kurkapelle, bis zu vielen Überraschungsgästen, die hier natürlich noch nicht genannt werden. Lassen Sie sich überraschen und bezaubern, anrühren und amüsieren und genießen Sie einen traumhaften Sommerabend.

 


Ostholsteinmuseum

Do. 11.7.2024, 19 Uhr, Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin

Der Freischütz
Die Sage

Die Freischütz-Erzählung in der Fassung aus dem Gespensterbuch von Apel und Laun (1810) gelesen von Armin Diedrichsen, musikalisch begleitet vom Ensemble trio con brio mit stimmungsvoll romantischer Musik von Eduard Holst, Antonin Dvorak, Cora Salisbury und anderen. Erleben Sie den Freischütz in seiner ursprünglichen, tragischen Fassung. Anna Silke Reichwein – Violoncello und Moderation, Inessa Tsepkova – Klavier und Martin Karl-Wagner – Flöte.




Mi. 17.7.2024,  19 Uhr,  (Einlass ab 18:30 Uhr) Openair in der alten Schlossgärtnerei Plön
Schlossgebiet 9a, Plön


Davon geht die Welt nicht unter

Die Mezzosopranistin Lidwina Wurth singt Couplets und Chansons aus der Zeit des Grammophons. Mit ihren Kollegen von WAGNERS SALONENSEMBLE, Juliana Soproni – Violine, Martin Karl-Wagner – Bass und Thomas Goralczyk – Klavier, läßt sie die Zeit der Berliner Salons aufleben, flaniert über die Boulevards der 20er und 30er Jahre und sinniert über die kleinen und leider auch größeren Probleme des menschlichen Daseins. Texte von Kurt Tucholsky, Bruno Balz, Günter Schwenn, Musik von Friedrich Hollaender, Theo Mackeben, Michael Jary, Franz Grothe, Willi Kollo und anderen.



Lidwina Wurth



Sa. 20.7.2024, 19 Uhr, St. Thomaskirche, Rudolf-Groth-Straße 19, 23566 Lübeck

Nymphs and Shepherds
Englische Barockmusik & Keltische Lieder aus Irland

Ob Nymphe oder Dame, die Art der Verführung bleibt die Gleiche! Mit diesem Thema beschäftigt sich Garden of Delights, indem es sich in der englischen Barockmusik mit Komponisten wie Purcell und Händel, sowie in keltischen Liedern und Instrumentalstücken aus Irland auf die Suche der Verführung der schönen Nymphen und reizenden Damen begibt und eine Verbindung zwischen diesen findet. Der Bezug wird durch Arien und Lieder sowie kurze Gedichte und Anekdoten hergestellt. Tim Stekkelies - Gesang wird von Daniell Fourie und Jenny Peters – Harfen/Virginal, Ulf Dressler – Lauten und Cornelia Bach - Violine begleitet. Weiter kommen auch Banjo, Whistles, Klavier und Shanti zum Einsatz.




Garden of Delights
     



So. 21.7.2024,  19 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck


The roaring twenties - die wilden Zwanziger

WAGNERS SALONQUARTETT spielt Musik vom kleinen dicken Maier bis zum Blauen Engel, von Charleston bis Swing, von Dreigroschenoper bis Ball im Savoy. Hören Sie Tango, Quickstep, Foxtrott und vieles mehr von Friedrich Hollaender, den Comedian Harmonists, Theo Mackeben, Marlene Dietrich und anderen. Die Musik der 20er Jahre war Spiegel der gesellschaftlichen Veränderungen der Epoche. Polka und Rheinländer verschwanden von den Tanzböden, Charleston, Tango und Quickstep standen für den Puls der Zeit – Frauen ließen sich die Haare kurz schneiden, trugen Hosen und entwickelten ein neues Selbstbewusstsein. Es musizieren: Juliana Soproni – Violine, Martin Karl-Wagner – Flöte/Bass, Klaus Liebetrau – Fagott und Thomas Goralczyk – Klavier.

   


   



So. 28.7.2024,  19 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

Flamenco Tango y Cancion: Tonadillas!

Nein, nicht Tortillas! Tonadillas sind charmante heitere volkstümliche Melodien, die eine eigene typische spanische Musikgattung begründeten. Flamenco, Tango y Cancion – das verspricht tiefe Leidenschaft für die spanische und ibero-amerikanische Musik. Zwischen feurigen Flamencotänzen mit Gitarrenbegleitung hören sie eigens für das Ensemble bearbeitete Arien aus de Oper Carmen sowie andere Werke spanischer und argentinischer Komponisten. Dazu kommt die kraftvoll melancholisch klingende Viola, die mit ihrem Timbre die Mischung aus Gesang, Tanz und instrumentalen Werken mal gefühlvoll, mal kraftvoll ergänzt. Anja Eva Kreutzfeldt – Gesang, Petra Marcolin – Viola und Klavier, Mirco Oldigs – Gitarre und Tina Sola – Tanz.




Mi. 31.7.2024,  19 Uhr,  (Einlass ab 18:30 Uhr) Openair in der alten Schlossgärtnerei Plön
Schlossgebiet 9a, Plön


Andrea Chudak & Die mobile Kurkapelle
Von uns für Sie!


Die Berliner Sopranistin Andrea Chudak präsentiert ein Programm mit Musik aus Musical, Kinofilm und Show, von Hollywood und Las Vegas über den Broadway bis Paris und Berlin. Melodien aus Klassiker von My fair Lady bis Evita. An ihrer Seite musiziert Die mobile Kurkapelle mit Martin Karl-Wagner – Flöte, Kati Frölian – Klarinette, Thomas Goralczyk – Klavier und Lukas Meier-Lindner – Schlagzeug.


August 2024



So. 4.8.2024,  19 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

Orient und Occident

Das Programm besteht aus klassischer und moderner Musik und einer begleitenden Moderation, die dem uneingeweihten Hörer der arabischen Musik einen soliden Überblick über die wichtigsten Meilensteine in der Musikgeschichte gibt. Diese musikalische Zeitreise beginnt an den Höfen Andalusiens und führt durch die goldene Ära Ägyptens bis hin zu modernen arabischen Fusionen in Argentinien. Erleben Sie den Zauber und die Poesie der arabischen Kultur. Das Ensemble Damaskus stellt bedeutende Künstlerinnen vor, taucht ein in die Besonderheiten der arabischen Musik und würzt all dies mit Anekdoten über Sängerinnen, Dichter und Musikepochen. Neben europäischen Instrumente stehen mit Oud (arabibische Laute), Darbuka (Trommel), Riqq und Daf besonders Instrumente der orientalischen Musik im Vordergrund.

    


Ensemble Damaskus

Do. 8.8.2024,  19 Uhr, open-air, Museumshof Lensahn, Bäderstr. 18, 23738 Lensahn


Ich hätt'getanzt heut' Nacht!

Das Quartett Die mobile Kurkapelle hat sich zu seinem Konzert Andrea Chudak - Sopran und Tobias Hagge - Bassbariton eingeladen. Die Künstler verbindet bereits eine länger musikalische Zusammenarbeit. Die Programmauswahl für ihr Konzert ist vielversprechend: Musik, die uns Freude macht und ganz sicher auch dem Publikum. Unvergessenen Musicalmelodien von Porgy and Bess bis Evita, aber auch Swingklassiker und Perlen des Tonfilmschlagers der 20er bis 50 Jahre stehen auf dem Programm.

Bei ungünstiger Witterung findet das Konzert in der Scheune statt.


So. 11.8.2024,  15-17 Uhr, Konzertmuschel, Ostseebad Boltenhagen

Kurkonzert

Wenn sich ein Ensemble den Namen Die mobile Kurkapelle gibt, dann sollte es auch mal ein echtes Kurkonzert geben – gesagt – geplant. Die vier Musiker: Martin Karl-Wagner – Flöte, Kati Frölian – Klarinette, Thomas Goralczyk – Klavier und Lukas Meier-Lindner, Schlagzeug haben eine große Auswahl nostalgischer Schlager in die Notenkiste gepackt und auch noch ein paar Swingstücke dazu getan. Das ganze wird an diesem herrlichen Sonntagnachmittag schwungvoll präsentiert – zwei Stunden gute Laune!

Eintritt frei!
   


Die mobile Kurkapelle


zum Gesamtprogramm

So. 11.8.2024,  19 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

Oper, Lied und Musical
Lea Bublitz - Sopran und Bo Boj Klupp - Klavier

Lea Bublitz erhielt ersten Gesangsunterricht bei Eva Monar und war bereits während ihrer Schulzeit als Jungstudentin an der Musikhochschule Lübeck. Daraufhin studierte sie dort bei Prof. Manuela Uhl. Gastengagements führten sie   an die Elbphilharmonie, an das Lübecker Theater (Taschenoper) und nach Windhoek Namibia. Besondere Eindrücke erhielt die Junge Sopranistin durch Meisterkurse bei bekannten Sängern und Sängerinnen, unter anderem bei Michaela Schuster, Siegfried Jerusalem und Gabriele Rossmanith. Seit der Spielzeit 2019/20 ist die Sopranistin festes Mitglied am Oldenburgischen Staatstheater. In ihrem Konzert ssingt sie ein abwechslungsreiches Programm aus verschiedensten Genres, von Oper, Lied, Musical und mehr.

  



Sa. 17.8.2024,  19 Uhr,
St. Thomaskirche, Rudolf-Groth-Straße 19, 23566 Lübeck

Lob der Liebe, Lob des Weines
Das fidele Blasquartett und Armin Diedrichsen

Liebe, Wein und Geld (letzteres soll aber heute nicht unser Thema sein) sind wohl die am häufigsten besungenen Themen in der Musik. Ein beliebte Opernstoff ist: Junger Mann ist verliebt und möchte sich, weil schüchtern, Mut antrinken, dazu fehlt das Geld. Wer nicht betroffen ist, kann sich dabei wunderbar amüsieren. Die vier Musiker des fidelen Blasquartetts spielen schwungvolle Melodien zum Thema. Als Gast ist Armin Diedrichsen dabei und bringt amüsante Kleinigkeiten, Texte und Trinklieder – von Voss bis Morgenstern. Vielleicht werden die Gäste, wie in den Rundgesängen der Voss-Zeit üblich, ja auch mal bei einem Refrain mit einstimmen. Also – nicht verpassen. Martin Karl-Wagner – Flöte, Kati Frölian – Klarinette, Hagen Sommerfeldt – Horn und Wolfgang Dobrinski – Fagott.


   


Das fidele Blasquartett
und Armin Dietrichsen



So. 18.8.2024,  19 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

Lob der Liebe, Lob des Weines
Das fidele Blasquartett und Armin Diedrichsen

Liebe, Wein und Geld (letzteres soll aber heute nicht unser Thema sein) sind wohl die am häufigsten besungenen Themen in der Musik. Ein beliebte Opernstoff ist: Junger Mann ist verliebt und möchte sich, weil schüchtern, Mut antrinken, dazu fehlt das Geld. Wer nicht betroffen ist, kann sich dabei wunderbar amüsieren. Die vier Musiker des fidelen Blasquartetts spielen schwungvolle Melodien zum Thema. Als Gast ist Armin Diedrichsen dabei und bringt amüsante Kleinigkeiten, Texte und Trinklieder – von Voss bis Morgenstern. Vielleicht werden die Gäste, wie in den Rundgesängen der Voss-Zeit üblich, ja auch mal bei einem Refrain mit einstimmen. Also – nicht verpassen. Martin Karl-Wagner – Flöte, Kati Frölian – Klarinette, Hagen Sommerfeldt – Horn und Wolfgang Dobrinski – Fagott.




So. 25.8.2024,  17 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck


Uklei-Sommermusikfest 2024

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahre git es erneut ein Uklei-Musikfest. Bei bestem Sommerwetter gibt es vor dem Jagdschlösschen, sonst drinnen, eine abwechslungsreiche Mischung mit Beiträgen von vielen Künstlern aus dem diesjährigen Sommerprogramm von Romantik bis Klassik, von Oper bis Folk. Erleben Sie einen herrlichen Sommerabend mit leidenschaftlich gespielter Musik und unterhaltsamer Moderation

Es wirken mit: Die mobile Kurkapelle mit Kati Frölian – Klarinette, Martin Karl-Wagner – Flöte, Lukas Meier-Lindner – Schlagwerk und Thomas Goralczyk – Klavier, Das fidele Blasquartett, Anna Silke Reichwein – Violoncello, Lidwina Wurth –  Gesang, Wolfgang Springer – Gesang und Gitarre und viele weitere Musiker.


September 2024


zum Gesamtprogramm

So. 1.9.2024,  17 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck


Salon und Saloon, Paris, Prärie, Peitsche
Petra Marcolin & Christoph Wiatre


Bratsche, Klavier und Gesang – wie ist das möglich? Petra Marcolin – Viola/Gesang und Christoph Wiatre
–  Klavier/Gesang reiten musikalisch durch Western-Swing, Chanson und Jazz der 1930-50er Jahre, geben dabei auch so manchem Klassiker mal Sporen und Peitsche. Französische Titel wie C´est si bon oder La vie en rose erklingen, Country aus Nashville wie I love you honey, Western-Swing mit Hoop dee doo. Und so manches Jazz-Schätzchen wie Take a picture of the moon verzaubert nicht nur den wilden Westen, sondern lässt auch das Tanzbein wippen. Fertig gesattelt? Yeehaa! 

 


zum Gesamtprogramm

So. 8.9.2024,  17 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck


trio con brio – märchenhaft!

Märchen haben Komponisten immer wieder zu wunderbarer Musik inspiriert, von der Begleitmusik zu einer Lesung über Spielopern bis Ballett bis zu Wagners viertägigem Operngiganten, dem Ring des Nibelungen.
Das Ensemble trio con brio hat eine Auswahl bekannter und weniger bekannter Melodien für dieses Programm bearbeitet und kammermusiktauglich gemacht. Es wird also nicht gesungen und getanzt, aber bei den Werken von Reinecke, Tschaikowski, Wagner, Humperdinck und vielen anderen wird Ihnen sicher nichts fehlen. Anna Silke Reichwein – Violoncello und Moderation, Inessa Tsepkova – Klavier und Martin Karl-Wagner – Flöte und Moderation.


 


trio con brio


zum Gesamtprogramm

So. 15.9.2024,  17 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck


Nur wer die Sehnsucht kennt…!
Ensemble Viva Voce Lübeck


Sehnsucht – bittersüßes schmerzliches Ziehen in der Brust oder wundervolles Schwelgen in der Vorstellung vom größten Glück. Das Programm des Ensemble Viva Voce Lübeck geht von John Dowland und den fröhlichen Liebesliedern der Renaissance bis hin zu Johannes Brahms und melancholischen Klängen zeitgenössischer Stücke. Liebe, Sehnsucht und Einsamkeit im Spiegel der Jahrhunderte stehen im Mittelpunkt dieses Konzertes. Das Ensemble hat sich zumeist der a-cappella-Musik verschrieben. Tauchen Sie ein in die Welt der Stimmen von Viva Voce Lübeck und lassen Sie sich verzaubern und berühren. Eva-Maria Salomon - Sopran, Iris Bürger - Mezzo, Katja Kursawe - Alt, Martin Salomon - Tenor, Johannes Lenz - Bass und Kathrin Maetzel – Klavier.

   





Sa. 21.9.2024, 17 Uhr, St. Thomaskirche, Rudolf-Groth-Straße 19, 23566 Lübeck

West-östlicher Divan
St.Thomas-Musikfest 2024

Nach dem großen Erfolg des St.Thomas-Musikfest im vergangenen Sommer findet sich in deisem Jahr erneut eine Vielzahl Mitwirkender zu einem weiteren Musikfest zusammen Unter dem Goethe-Motto „west-östlicher Divan“ spielen Musiker und Musikerinnen des trio con brio, des Ensemble Damaskus, Lidwina Wurth – Gesang und Ulf Dressler – Oud und historische Lauten, Hagen Sommerfeldt – Horn, Wolfgang Dobrinski – Fagott sowie weitere Gäste Musik von Orient bis Okzident. Mit orientalischen Themen aus klassisch-romantischen Opern von Weber, Rossini und Mozart, Musikwerken von den Höfen Andalusiens, aus der goldene Ära Ägyptens bis hin zu musikalischen Fusionen erwartet die Musikinteressierten ein abwechslungsreiches Programm, mal virtuos, mal poetisch. Zwischendurch gibt es kleine Pausen für Wasser, Saft, Wein, Gespräche und Geselligkeit.

 


Kreismuseum Plön

Do. 26.9.2024, 19 Uhr, Museum des Kreises Plön, Johannisstraße 1, 24306 Plön

Reisende Frauen 

Reisen an unbekannte Orte, hinaus in fremde Länder oder gar um die ganze Welt - da denken fast alle an die großen Abenteurer und Entdecker. Aber auch Frauen lockte es in die Ferne, oft sogar ganz allein. Einige dieser unternehmungsfreudigen Globetrotterinen  haben uns spannende Berichte hinterlassen über ihre Reisen mit dem Schiff, der Eisenbahn, auf dem Esel oder dem Kamel. Hören Sie spannende und amüsantte Texte über Ida Pfeiffers Orientreisen, Fanny Lewalds Italienreise und Kate Marsden Berichte aus Sibirien. Mit Clärenore Stinnes reisen wir sogar mit einem Adler-Automobil um die ganze Welt. Die interessanten Reiseberichte werden mit passender Musik umrahmt. WAGNERS SALONENSEMBLE: Juliana Soproni - Violine/Moderation, Martin Karl-Wagner – Flöte/Bass/Moderation und Thomas Goralczyk - Klavier.




So. 29.9.2024,  17 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck


Davon geht die Welt nicht unter

Die Mezzosopranistin Lidwina Wurth singt Couplets und Chansons aus der Zeit des Grammophons. Mit ihren Kollegen von WAGNERS SALONENSEMBLE, Juliana Soproni – Violine, Martin Karl-Wagner – Bass und Thomas Goralczyk – Klavier, läßt sie die Zeit der Berliner Salons um 1900 aufleben, flaniert über die Boulevards der 20er und 30er Jahre und sinniert über die kleinen und leider auch größeren Probleme des menschlichen Daseins.


   


Lidwina Wurth
Oktober 2024

Do. 3.10.2024, 17 Uhr, Schmidt-Haus, Dorfstr. 29, 24232 Schönkirchen
 

150 Jahre DIE FLEDERMAUS

Neben dem Walzer An der schönen blauen Donau gehört die Operette Die Fledermaus zu den erfolgreichsten Werken des Wiener Walzerkönigs Johann Strauß. Uraufgeführt im April 1874 eroberte das Stück die Theaterbühnen auf der ganzen Welt und war die erste Operette, die in der Wiener Staatsoper aufgeführt wurde und damit die höchsten musikalischen Weihen erhielt. Die schwungvollen Melodien wurden aber vom Konponisten auch gleich für den Tanzsaal verwendet. Polka, Walzer und Quadrille machen es den tanzwütigen Hörern möglich auch heute noch beim Ball des Fürsten Orlowsky mit zu tanzen. WAGNERS SALONQUARTETT spielt diese Musikwerke und natürlich noch weiteres aus der damaligen Zeit.



WAGNERS SALONQUARTETT